Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

    cinderella2711
    - mehr Freunde

Webnews



http://myblog.de/galwaygirl

Gratis bloggen bei
myblog.de





Yay

Haaaallooo *wink*

Ich versuche mal von vorne anzufangen, dann versteht ihr vermutlich am besten alles^^

Gestern ging es um viertel vor fünf los von Zuhause. Mein MP3-Player hat sich natürlich prompt aufgehängt und war den ganzen Tag lang nicht zu gebrauchen <.< Ich hab trotzdem die ganze Zeit geschlafen, bis wir schließlich so gegen halb acht am Frankfurter Flughafen waren.


Dort hat alles gut und recht schnell geklappt, wir haben schon auf dem Hinweg die Leiterin und ein anderes Mitglied der Gruppe gefunden. Insgesamt waren wir 15, von denen zehn mit innerdeutschen Verbindungsflügen kamen. Ich hab noch ein Brötchen runtergewürgt, und los gings!

Oder sollte jedenfalls. Irgendwie hatten die Sicherheitskontrollen sehr viel Spaß mit mir, anscheinend, weil ich einen dicken schwarzen Mantel anhatte -.-´ Ich musste mich mehrmals ausziehen etc. pp. Als sie aber keine Bombe oder ähnliches fanden, saß ich doch noch im Flugzeug. Der Flug selber war sehr ruhig, besonders, weil ich leider mein Buch zu Hause liegen gelassen habe, worüber ich mich jetzt noch ärgere. Ich hab wieder die Hälfte der Zeit geschlafen, wenn auch nur sehr unruhig, weil ich in der Mitte saß und nicht wirklich viel Platz hatte. Bei der Landung hatten sowohl meine Nachbarin als auch ich erst mal einen Hörschaden, weil wir so erkältet waren. Nach drei Stunden konnte ich aber auf beiden Ohren wieder was hören XD

In Dublin hat alles sehr gut geklappt, wir konnten noch gerade auf die Toilette gehen und kamen dann in den Bus nach Galway, diesmal nur zu viert. Ich saß neben dem Mädchen, das auf die gleiche Schule wie ich gehen wird Janne. Übrigens schreibt sie HP-FFs, was sagt man dazu?

Wir sind einmal quer über Irland gefahren, über vier Stunden, und bis auf eine Stunde habe ich auch aus dem Fenster gesehen. Die Landschaft ist wirklich wunderschön! Ich hab mal gehört, dass es hier über 40 Grüntöne gibt, und das glaube ich sofort. Die Häuser sind toll, oft sehr individuell, auch wenn man sich an einige Farbkombinationen doch gewöhnen muss. Schafe gab es zwar auch einige, aber tatsächlich haben wir mehr Kühe gesehen. Die Städte sind wirklich klein im Vergleich zu Deutschland, der Dubliner Flughafen ist höchstens so groß wie der in Düsseldorf, wenn überhaupt. Von Dublin selbst haben wir aber nicht so viel gesehen, der Bus fuhr direkt raus.

Tja, und dann stehe ich an der Bushaltestelle und meine Gastfamilie ist nicht da. Ich bin nicht mal panisch geworden, ich dachte nur so ‚Ah ja.’ Gott sei Dank hatte Janne ihren Koffer im Bus vergessen, als sie eine Station früher ausgestiegen ist, und kam mit ihrer Gastmutter vorbei. Die war sehr, sehr nett, hat dort angerufen und eine Weile gewartet. Später, als endlich jemand zuhause war, hat sie mich auch dort vorbei gebracht, damit sie mich nicht alleine stehen lassen musste. Es hat sich aber aufgeklärt, die Familie kam selber gerade erst aus Spanien zurück. Die Frau von der Organisation hat eines der jüngeren Kinder angerufen, um zu sagen, wann ich komme, aber das hat es wohl nicht richtig verstanden und hat es nicht weitergegeben.

Die Familie ist wirklich supernett. Anna, die Mutter, sagt dauernd, ich soll einfach so tun, als wäre ich zu Hause, und der Nicolas, der Vater, ist einfach klasse, auch wenn ich ihn kaum verstehe. Er spricht wirklich mit heftigem Akzent, ich muss ihn dauernd bitten, etwas zu wiederholen. Aber er nimmt es mit viel Humor^^
Die Mädchen sind auch okay, auch wenn ich mich bislang nur mit Elaine, der Ältesten (ein Jahr älter als ich), unterhalten habe. Laura, dreizehn, schwieg nur und Rebecca, zehn, hat mit Freunden draußen gespielt.
Die beiden Jungen kenne ich noch nicht^^

Hier sind einige Gastschüler: Heute kam die Spanierin Raquel. Bis nächste Woche ist hier noch eine Japanerin namens Momo (ich musste so lachen, als ich das hörte), dann kommt ein anderer zwanzigjähriger Japaner. Sehr international ^-~

Die können hier unmöglich nur sieben Schlafzimmer haben, wir haben nämlich alle ein eigenes. Ich habe ein Bett, ein kleines Waschbecken, Schrank und Kommode, das war es, aber es ist sehr schön, und viel mehr würde hier auch nicht reinpassen. Sooo viel Zeug habe ich ja jetzt auch nicht mit, wie sie mit Überraschung festgestellt haben.

Und... ich habe eine halbe Stunde Internet pro Tag! Immer so von halb sieben bis sieben. Denkt nur daran, dass ihr eine Stunde hinzufügen müsste für eure Zeit, es wäre also halb acht bis acht in Deutschland. Klingt gut, ahn?

Heute wollte mir Anna eigentlich die Stadt zeigen, aber sie waren sehr lange einkaufen (es ist seltsam, die Laeden haben hier auch Sonntags auf, nur etwas spaeter, und sie fragt sich, wie das anders gehen koennte XD)

Morgen geht’s zum ersten Mal in die Schule... die Schuluniform gibt es allerdings erst danach, vorher ist einfach keine Zeit. Anna fährt mich hin, später bekomme ich ein Busticket. Ich bin schon wieder total aufgeregt XD

Meine Telefonkarte funktioniert aus irgendeinem Grund nicht, ich komme nicht in die Leitung, und ich hab jetzt auch kein Geld mehr auf dem Handy, weil ich gestern mit meinen Eltern telefoniert habe – wenn auch mit abruptem Ende. Das kann ich allerdings erst morgen beheben^^

So~ Das war mal ein sehr langer Eintrag^^ Gut, dass ich ihn schon vorher geschrieben habe und jetzt nur noch kopieren muss XD Die Teile, bei denen ae. ue und oe steht etc. pp. habe ich spaeter hinzugefuegt, hier ist ja eine andere Tastatur.

Bye~

2.9.07 16:00
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Kira (2.9.07 16:52)
du hohle nuss ><
Schreib doch nicht alles schwarz xD

Aber schön wenn es dir gefällt ^^
Ich bin mal gespannt wie es so wird und ob du auch regelmäßig was schreibst
Bin doch neugierig du XD

Naja dann wünsch ich dir mal einen schönen ersten Schultag XD
und alles andere wird bald bestimmt zur Gewohnheit da xD
kannst ja nicht vier Monate wie ne Fremde da leben da haben deine Gasteltern schon recht, dass du dich ein wenig wie daheim benehmen sollst, sonst fühlst du dich ja nur unwohl

Hab dich lieb
*chuchu*
Kira


Jirou / Website (2.9.07 17:38)
hey rui *knuddsch*

ich finds toll, dass es dir da gefällt udn werde schon fast neidisch ^^
das ist sicher ne tolle erfahrung, und dein erster Schultag wird wahrscheinlich auch sehr toll.
*vorraussagt*
Du wirst wahrscheinlich eine Rivalin findenund mit ihr immer anneinander prasseln, und eben ne gute freundin XDD *schoollive eben XD*

ne jetzt mal im ernst, ich hoffe dass dein erster Schultag gut wird, und du dich an den Japaner ran schmeißen wirst!!!! XDDDDD
International wie du es nennst, scheint es wirklich zu sein,

aber das wichtigste ist, dass du dich da wohlfühlst und nicht schon nach ein paar Tagen wieder nachhause willst ^.~


So ich wünsch dir nen schönen Abend und so,
daisuki ^^
dat Jirou


Keigo (2.9.07 23:31)
Hey Süße!

Freut mich zu hören, dass du gut angekommen bist. Ich hoffe, dass es schön ist (oder besser, dass es noch sehr schön wird, bist ja erst kurz da).


Und jaaa schmeiss dich an die Japaner ran (und bring mir einen mit XDDD).

Lass es dir gutgehen, und schreib ab und zu mal, damit wir uns keine Sorgen machen.

*chu*

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung